Blogvorstellung 5/5


Im Interview: instylequeen.de

Der letzte Teil unserer schönen Blogvorstellungsrunde ist da! Diesmal hat uns die Instylequeen von instylequeen.de verzaubert. Die sympathische Hamburgerin bloggt über die schönen Dinge im Leben und das am liebsten in ihren todschicken Outfits. Ihre Leidenschaft zum Nähen hat sie in die Welt des Bloggens geführt. Regelmäßig stellt sie Ihre selbstgeschneiderten Kostüme und zusammengestellten Outfits vor und begeistert eine breite Leserschaft.

Im Interview erzählt uns die Instylequeen ein wenig mehr über ihren Werdegang und was sie am Bloggen begeistert.

Lasst gerne eine Kommentar da, wenn Euch das Interview gefallen hat oder meldet euch am Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben!


© instylequeen.de

Hier geht es noch einmal zu den anderen Blogvorstellungsteilen:
Teil 1: Interview mit modewahnsinn.de
Teil 2: Interview mit justmakeitup.de
Teil 3: Interview mit kiamisu.de
Teil 4: Interview mit itsgoldie.de


1) Wie bist Du auf die Idee gekommen zu bloggen und Deinen Blog instylequeen.de zu starten?

Instylequeen.de: Meine Freunde haben immer meine selbstgenähten Kleider bewundert und gaben mir den Rat, dass ich unbedingt einen Blog schreiben soll, um mich mit anderen Hobbyschneiderinnen und Fashionistas auszutauschen.



2) Was macht deinen Blog anders als andere?

Instylequeen.de: Ich orientiere mich an Trends, lasse aber auch einiges in den Läden liegen, da nicht jeder Trend für jeden Menschen gemacht ist. Mein Rat an jede Frau ist: Seinen eigenen Stil zu entwickeln und wirklich nur das Kleidungsstück zu tagen, indem man sich wirklich wohl fühlt und was der Figur durch eine gute Passform schmeichelt.






Ganzkörper Outfit von Instylequeen.de

© instylequeen.de

Ich orientiere mich an Trends, lasse aber auch einiges in den Läden liegen, da nicht jeder Trend für jeden Menschen gemacht ist.

3) Gibt es eine Person/Bloggerin, die du für etwas bewunderst, was du am liebsten gleich selbst geleistet oder geschrieben hättest?

Instylequeen.de: Schon immer haben mich alte Stil-Ikonen, wie Audrey Hepburn, Jackie Kennedy, Coco Chanel & Co, inspiriert. Ich liebe den Look aus den 50-er Jahren und versuche diesen in unsere Zeit mitzunehmen. Das erklärt natürlich auch, dass meine liebsten Kleidungsstücke oft Kleider, Röcke oder Kastenjacken sind. Ich finde es spannend mit meiner Weiblichkeit zu spielen und bevorzuge (wo immer es der Alltag zulässt) den klassischen Lady-Chic zu tragen. Natürlich liebe und lese ich auch wahnsinnig viele Blogs wie Melissa Melita, Stina Auer, Extra Petite... sehr gerne.



4) Du bist ja bereits seit Ende 2011 als Bloggerin aktiv und damit schon länger dabei. Wie hat sich der Moment angefühlt, in dem du gemerkt hast, dass Du mit dem Blog Instylequeen genau den richtigen Weg gehst?

Instylequeen.de: Am meisten freue ich mich, wenn mir Frauen schreiben, dass mein Blog sie motiviert hat, sich das erste Mal an die Nähmaschine zu setzen. Viele schicken mir E-Mails mit ihren geschneiderten Stücken. Das ist wirklich ein fantastisches Gefühl und für mich das größte Kompliment was man als Bloggerin bekommen kann.



5) Man merkt schnell, dass der Schwerpunkt Deines Blogs auf Mode liegt. Aber auch Beauty und Travel gehört zum Repertoire. Wirst Du diese Bereiche zukünftig ausbauen?

Instylequeen.de: Das wunderbare an einem Blog ist, über die Themen schreiben zu können, die einen selbst beschäftigen und Freude machen. Meine größte Leidenschaft ist nach wie vor die Mode, sodass der Schwerpunkt weiterhin auf das Nähen und Outfitposts liegen wird. Beauty, Interior & Travel werden meinen Blog aber weiterhin als Nebensparten begleiten.

Ganzkörper Outfit von Instylequeen.de

© instylequeen.de